zum Menü Startseite
Konzerthaus
Freiburger Münster

Konzerthaus Freiburg

Das Konzerthaus Freiburg wurde 1996 eröffnet und wird für Konzert- und Kulturveranstaltungen sowie Kongresse und Tagungen genutzt.

Das Gebäude ist ein Entwurf des Architekten Dietrich Bangert. Dem Architekten selbst zufolge ist es nicht möglich das Gebäude in seiner Bauweise einem bestimmten bzw gängigen Baustil zuzuordnen.

Das Gebäude passt sich dennoch gut in das umgebende Stadtbild ein. Die Grundfläche ist asymmetrisch und während die Nordfassade in graurosa Granit erscheint, öffnet sich das Gebäude nach Westen durch eine großflächige Glasfront. Über dem Eingang befindet sich eine von Säulen getragene Stadtloggia, die spitzwinklig zuläuft und das markanteste Merkmal des Gebäudes darstellt. Die tragenden Säulen enden in einem filigranen, lichtdurchlässigen Fensterkreuz und symbolisiert eine täuschende Leichtigkeit in der Konstruktion.

Das Gebäude ist modern und beeindruckt durch seine Konstruktion. Die Räume sind großzügig und erzeugen ein besonderes Klangerlebnis bei Konzerten. Das Foyer, Emporen und die Räumlichkeiten stehen zum Mieten für Festlichkeiten oder Tagungen zur Verfügung.


Konzerthaus Freiburg