zum Menü Startseite
Freiburger Münster

Landwasser

Seinen Namen verdankt der Freiburger Stadtteil Landwasser dem ehemaligen Wald-Sumpfgebiet "Landwassermatte", das für die Errichtung des Bezirks weichen musste, als man in den 60er Jahren beschloss die Stadt nach Westen hin auszudehnen.

Im Zuge der Baumaßnahmen entstanden viele Hochhäuser und größere Wohnblocks, am westlichen Rand aber auch eine Reihe von Einfamilienhäusern. Landwasser ist ein sehr grüner Stadtteil, der vom Mooswald umgeben wird. Mooswald und Moosweiher bieten Erholung und werden gerne für schöne Spaziergänge und sportliche Aktivitäten genutzt.

Als Wahrzeichen des Stadtteils gilt eine 12 Meter hohe rote Figurengruppe aus Polyester und Beton, die vom Künstler Eberhard Rau der "Rote Otto" getauft wurde.

Die Anbindung an die Innenstadt ist durch die Straßenbahnlinie 1 gegeben, deren Endhaltestelle Landwasser stellt.

Hier ist auch das Evangelische Diakoniekrankenhaus zu finden.