zum Menü Startseite
Freiburger Münster

Herdern

Das ehemalige Winzerdorf Herdern wurde 1457 in das Stadtgebiet Freiburg eingegliedert.

Der hübsche Stadtteil nördlich der Altstadt ist aufgrund seiner ruhigen Lage mit hohem Grünanteil und der naturnahen Lage sehr beliebt. Auch architektonisch hat Herdern einiges zu bieten, auf alten Alleen geht es hier vorbei an herrlichen Jugendstilvillen. Der Botanische Garten der Universität Freiburg befindet sich in Herdern und ist immer einen Besuch Wert.

An der katholischen Kirche St. Urban befindet sich ein schöner Platz, auf dem zwei mal wöchentlich (Dienstag und Freitag nachmittags) ein Bauernmarkt mit frischem Obst und Gemüse zum Einkaufen und Geniessen einlädt. Im Osten erstreckt sich Herdern den Rosskopf hinauf, von dem aus man einen wunderschönen Ausblick über Freiburg hat.

Einmal im Jahr geht es am Berg heiß her, wenn die Kinder und nicht nur die Kinder des Stadtteils in ihren selbstgebauten Fahrzeugen beim Seifenkistenrennen den Berg hinunterrollen.

Meist im Juli findet im Zentrum Herderns der Herdermer Hock statt.