zum Menü Startseite
Freiburger Münster

Oberlinden

Eines der schönsten und ältesten Stadtviertel Freiburgs ist Oberlinden. Es befindet sich beim Schwabentor und ist durch den Brunnen, welcher mit einer Marienfigur abschließt und der alten Linde erkenntlich. Der Bereich wurde im zweiten Weltkrieg weitestgehend verschont und weist noch seinen altertümlichen Charme auf. Die Linde hat ein stolzes Alter von etwa 300 Jahren und auch das älteste Gasthaus Deutschlands befindet sich an diesem kleinen Platz. Der Gasthof zum Roten Bären stammt aus dem 12. Jahrhundert und verfügt über eine lückenlose Besitzerliste.

In Oberlinden trifft die Salzstraße mit der Herrenstraße zusammen - einst ein wichtiger Handelstreffpunkt. Im Mittelalter siedelten sich hier Handwerker, Gasthäuser und verschiedene Geschäfte an. Noch heute gibt es zahlreiche Geschäfte und auch der Platz um den Brunnen ist bei den Freiburgern ein beliebter Treffpunkt.
Jährlich findet hier der traditionelle Oberlindenhock statt, welcher sich vom Schwabentor bis weit in die Herrenstraße erstreckt.

Oberlindenhock

Seit gut 40 Jahren bildet jedes Jahr, Ende Juni der traditionelle Fassanstich den Auftakt zu einem festlichen Wochenende - dem Oberlindenhock.

Drei Tage lang sorgen eine Vielzahl an Imbissständen für herzhafte badische Köstlichkeiten und regionale Weine. Außerdem gibt es Bierstände sowie süße Speisen. Das Schlemmen und fröhliche Beisammensein wird von Musikbands begleitet und sorgt für gute Unterhaltung. Nehmen Sie an einer der zahlreichen Bierbänke Platz und genießen Sie die ausgelassene und fröhliche Stimmung in Oberlinden.