zum Menü Startseite
Freiburger Münster

Littenweiler

Littenweiler wurde erstmals im 11.Jahrhundert urkundlich erwähnt, als das Dorf nur aus vereinzelnden Bauernhöfen bestand.

Wie im benachbarten Stadtteil Kappel spielte auch für Littenweiler der Bergbau einstmals eine wichtige Rolle. Eingemeindet wurde Littenweiler 1914 und ist seitdem einer der südöstlich gelegenen Stadtteile Freiburgs.

Das ehemalige Dorfzentrum um die alte Kirche, die heute als Bürgersaal genutzt wird, ist weitgehend vom Durchgangsverkehr befreit.
Littenweiler bildet mit der Pädagogischen Hochschule, die sich an der Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 1 befindet, eines der Studentenzentren Freiburgs.